+49 (0) 7731 9509-0 kanzlei@zirlewagen.com
Seit 1968
13 Mitarbeiter, davon 3 Auszubildende

Datenschutz

 

Auf diesen Seiten finden Sie unsere Informationen zum Thema Datenschutz. Die wichtigsten Dokumente sind dabei unsere

Hinweise zur Datenverarbeitung beim Besuch unserer Webseite nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
Stand Mai 2018

 

1.Name und Kontaktdaten
Diese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung durch den Verantwortlichen Rechtsanwälte Zirlewagen & Kollegen, Theodor-Hanloser-Str. l, D-78224 Singen, E-Mail: kanzlei@zirlewagen.com , Telefon: +49 7731 95090, Fax: +49 7731 950922
Der betriebliche Datenschutzbeauftragte der Kanzlei unter der o.g. Anschrift, zu Händen Herrn Rechtsanwalt Rolf Brauer erreichbar.

2.Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von de­ren Verwendung

a)Beim Besuch der Website: Beim Aufrufen unserer Website www.zirlewagen.com werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeiche1t. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ih­res Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet

• Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
• Gewährleistung einer komfo1tablen Nutzung unserer Website,
• Auswertung der Systemsicherheit und -Stabilität sowie
• zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser be­rechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

b)Wir versenden keinen Newsletter und betreiben keinen Blog.

c) Wir verwenden zur Mandatsanbahnung oder -bearbeitung kein Kontaktformular.d) Wir setzen keine Cookies ein.

e) Wir verwenden keine Analyse-Tools, insbesondere sogenannte Tracking Tools wie Google Analytics, Google Adwords Conversion Tracking oder Matomo.

f) Wir sind nicht Mitglied sozialer Medien (Facebook, Twitter, Instagram usw.), und setzen daher auch keine Social Media Plug-ins ein.

 

3. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

• gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwe­cke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, ge­genüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicher­dauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Ver­arbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer auto­matisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

• gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständi­gung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

• gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

• gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidi­gung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

• gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt ha­ben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten o­der die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;

• gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und

• gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.